Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Erfolgreicher Start unserer Schüler ins Jahr 2020!!!

Beim Int. Turnier in Wimpassing (Niederösterreich) kann Paula Niedermayr alle ihre Gegner besiegen und belegt somit den tollen 1.Platz.

Balduin Reizinger und Xaver Niedermayr zeigen tolles Judo und werden jeweils Dritter!

Drei Multistarke Talente...Drei Medaillen🥇🥉🥉
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

Super gratulieren 🐞🐞🐞

👏👏👏Multis holten vier Medaillen bei den österreichischen Meisterschaften U18 und U23👏👏👏

Die österreichische Judo-Nachwuchs-Elite hat letztes Wochenende in Feldkirch in der U18- und U23-Altersklasse die neuen österreichischen Meister unter sich ausgemacht. Für das LZ Multikraft Wels begann das Wettkampfjahr 2020 genauso erfolgreich wie das Erfolgsjahr 2019 endete: ein Mal Gold, zwei Mal Silber und ein Mal Bronze konnten die Nachwuchs-Multis aus Vorarlberg mit nach Hause nehmen.

Am Samstag waren die U18-Kämpfer an der Reihe. Mit Gold, Silber und Bronze gab es dabei für die Jung-Multis einen kompletten Medaillensatz. 🥇🥇🥇Thomas Ecker🥇🥇🥇 holte sich in der Gewichtsklasse bis 73 kg den österreichischen Meistertitel, 🥈🥈🥈Issa Naschcho🥈🥈🥈 unterlag lediglich im Finale bis 60 kg und erkämpfte sich somit den zweiten Platz und ebenfalls mit nur einer Niederlage holte sich 🥉🥉🥉Firas Ben Saad🥉🥉🥉 bis 50 kg den dritten Platz. 💪💪💪Abdullah Magomerzujev💪💪💪 belegt bis 66 kg den hervorragenden fünften Platz. Für Issa, Firas und Abdullah ist es das erste Jahr bei den U18, was den Erfolg noch weiter unterstreicht.

Am Sonntag wurden dann um die österreichischen Meistertitel bei den U23 gekämpft. Multi-Neuzugang 🥈🥈🥈Daniel Leutgeb🥈🥈🥈 holte dabei in der Gewichtsklasse bis 60 kg bei seinem ersten Antreten für das LZ Multikraft Wels den zweiten Platz. 👍👍👍Thomas Ecker👍👍👍 trat auch bei den U23 an und platzierte sich in seiner Kategorie bis 73 kg am tollen siebten Platz.
... See MoreSee Less

👏👏👏Multis holten vier Medaillen bei den österreichischen Meisterschaften U18 und U23👏👏👏 

Die österreichische Judo-Nachwuchs-Elite hat letztes Wochenende in Feldkirch in der U18- und U23-Altersklasse die neuen österreichischen Meister unter sich ausgemacht. Für das LZ Multikraft Wels begann das Wettkampfjahr 2020 genauso erfolgreich wie das Erfolgsjahr 2019 endete: ein Mal Gold, zwei Mal Silber und ein Mal Bronze konnten die Nachwuchs-Multis aus Vorarlberg mit nach Hause nehmen.

Am Samstag waren die U18-Kämpfer an der Reihe. Mit Gold, Silber und Bronze gab es dabei für die Jung-Multis einen kompletten Medaillensatz. 🥇🥇🥇Thomas Ecker🥇🥇🥇 holte sich in der Gewichtsklasse bis 73 kg den österreichischen Meistertitel, 🥈🥈🥈Issa Naschcho🥈🥈🥈 unterlag lediglich im Finale bis 60 kg und erkämpfte sich somit den zweiten Platz und ebenfalls mit nur einer Niederlage holte sich 🥉🥉🥉Firas Ben Saad🥉🥉🥉 bis 50 kg den dritten Platz. 💪💪💪Abdullah Magomerzujev💪💪💪  belegt bis 66 kg den hervorragenden fünften Platz. Für Issa, Firas und Abdullah ist es das erste Jahr bei den U18, was den Erfolg noch weiter unterstreicht.

Am Sonntag wurden dann um die österreichischen Meistertitel bei den U23 gekämpft. Multi-Neuzugang 🥈🥈🥈Daniel Leutgeb🥈🥈🥈 holte dabei in der Gewichtsklasse bis 60 kg bei seinem ersten Antreten für das LZ Multikraft Wels den zweiten Platz. 👍👍👍Thomas Ecker👍👍👍 trat auch bei den U23 an und platzierte sich in seiner Kategorie bis 73 kg am tollen siebten Platz.

1 week ago

LZ Multikraft Wels - Judo

Bei uns tut sich was! Erstmals ein Richter als neuer Schriftführer!
Nicht nur für weitere große Erfolge auf der Judomatte, auch im Funktionärs-Team des LZ Multikraft Wels wurden im Vorjahr die Weichen für die Zukunft gestellt. Im Jahr 2020 wird ja das Jubiläum „65 Jahre Judo Wels“ gefeiert.
Prominenter Funktionärszugang ist Mag. Werner Niedermayr, seines Zeichens Richter des Landesgerichtes Wels, der sich als neuer Schriftführer mächtig ins Zeug legt. Schließlich zählen seine Kinder Paula und Xaver Niedermayr unter den 137 Judo-Schülern im Welser Budokan zu den hoffnungsvollsten Talenten. Sie zeigten bereits mit zwei Turniersiegen in Ungarn auf. Bestens bewährt haben sich auch Martina und Hannes Bachler, die den Verein im Marketingbereich und in der Öffentlichkeitsarbeit unterstützen.
Ein weiterer großer Gewinn für den aufstrebenden Bundesligaklub ist Fachhochschul-Professor Dr. Gerold Weiß. Er ist neben Premedia-Chef Manfred Rumpl und Judo-Urgestein Willi Reizelsdorfer als stellvertretender Obmann in Aktion. Der Leiter des StartupCenters an der FH Oberösterreich war einst beim LASK im Marketingbereich tätig. „Nach dem Erfolgsjahr 2019 ist die Euphorie in unserem Verein groß“, sagt Bundesliga-Kämpfer Thomas Haminger, der auch als Vereinskassier sehr gute Arbeit leistet.
Bei der Judo-Jahresabschlussfeier im Gasthof Waldschänke in Wels standen nicht nur die Olympia-Kandidaten für Tokio 2020, Sabrina Filzmoser und Shamil Borchashvili, im Blickpunkt, mit Alfred Schmuckermair, Michael Bauer, Manfred Rumpl und Vereinspräsident Ing. Ernst Faber wurden vier langjährige Funktionäre mit der Trophäe „Säule des Sports“ ausgezeichnet. Sie ernteten für ihre enorm wichtigen ehrenamtlichen Tätigkeiten kräftigen Sonderapplaus.
... See MoreSee Less

Bei uns tut sich was! Erstmals ein Richter als neuer Schriftführer!
Nicht nur für weitere große Erfolge auf der Judomatte, auch im Funktionärs-Team des LZ Multikraft Wels wurden im Vorjahr die Weichen für die Zukunft gestellt. Im Jahr 2020 wird ja das Jubiläum „65 Jahre Judo Wels“ gefeiert.
Prominenter Funktionärszugang ist Mag. Werner Niedermayr, seines Zeichens Richter des Landesgerichtes Wels, der sich als neuer Schriftführer mächtig ins Zeug legt. Schließlich zählen seine Kinder Paula und Xaver Niedermayr unter den 137 Judo-Schülern im Welser Budokan zu den hoffnungsvollsten Talenten. Sie zeigten bereits mit zwei Turniersiegen in Ungarn auf. Bestens bewährt haben sich auch  Martina und Hannes Bachler, die den Verein im Marketingbereich und in der Öffentlichkeitsarbeit unterstützen.
Ein weiterer großer Gewinn für den aufstrebenden Bundesligaklub ist Fachhochschul-Professor Dr. Gerold Weiß. Er ist neben Premedia-Chef Manfred Rumpl und Judo-Urgestein Willi Reizelsdorfer als stellvertretender Obmann in Aktion. Der Leiter des StartupCenters an der FH Oberösterreich war einst beim LASK im Marketingbereich tätig. „Nach dem Erfolgsjahr 2019 ist die Euphorie in unserem Verein groß“, sagt Bundesliga-Kämpfer Thomas Haminger, der auch als Vereinskassier sehr gute Arbeit leistet.
Bei der Judo-Jahresabschlussfeier im Gasthof Waldschänke in Wels standen nicht nur die Olympia-Kandidaten für Tokio 2020, Sabrina Filzmoser und Shamil Borchashvili, im Blickpunkt, mit Alfred Schmuckermair, Michael Bauer, Manfred Rumpl und Vereinspräsident Ing. Ernst Faber wurden vier langjährige Funktionäre mit der Trophäe „Säule des Sports“ ausgezeichnet. Sie ernteten für ihre enorm wichtigen ehrenamtlichen Tätigkeiten kräftigen Sonderapplaus.

Unser Verein organisiert eine Fanfahrt zur Judo-EM nach Prag (1. bis 3. Mai 2020). Unsere Spitzenkämpfer Sabrina Filzmoser und Shamil Borchashvili sind bei diesem Event Fixstarter. Ein 3-Tages-Paß für den Eintritt kostet derzeit um die 36 €. Damit die Organisatoren der Fanfahrt das Transportmittel sowie Eintrittskarten und Unterkunft reservieren bzw. planen können, benötigen wir bis einschließlich

Sonntag, 9. Februar 2020

deine verbindliche Anmeldung (Name, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefon).

Die Anmeldung bitte an unseren Schriftführer Werner Niedermayr, E-Mail: chstu@aon.at senden.
... See MoreSee Less

👍💪Top-Talent Daniel Leutgeb💪👍 wechselt
zu den Multis

Er zählt zu Österreichs Top-Talenten im Judo, holte bereits Bronze bei den Olympischen Jugendspielen, und wurde von mehreren Spitzenclubs umworben: Das Rennen um Daniel Leutgeb machten die Multis. Der 17-jährige Ternberger wechselte von seinem Stammverein Askö Reichraming zu uns.

„Leutgeb ist ein junger, aufstrebender Kämpfer, dem in der allgemeinen Klasse bis 60 Kilogramm die Zukunft gehören wird. Er passt ideal in unser Bundesliga-Team“, jubelt Coach Manfred Dullinger. Leutgeb ist übrigens schon der vierte Judoka von Askö Reichraming, der zu den Messestädtern wechselt. „Peter Kittinger sowie die Brüder Martin und Helmut Sinkovits haben einst ebenfalls für Wels gekämpft. Mit den Reichramingern, speziell mit dem dortigen Erfolgstrainer Alfred Scharnreitner, verbindet uns ein sehr freundschaftliches Verhältnis“, freut sich Willi Reizelsdorfer über den einvernehmlichen Transfer.

Ausschlaggebend für den Vereinswechsel waren für Daniel Leutgeb die guten Welser Leichtgewichts-Trainingspartner wie Staatsmeister Kimran Borchashvili, Abdullah Magomerzujev und Issa Naschcho: „Mein Ziel ist, dass ich mich im Leistungszentrum Wels sportlich gut weiterentwickle und im Jahr 2024 die Olympia-Qualifikation für Paris schaffen werde.“

Leutgebs Erfolgsbilanz:
1. Platz U18 Europacup Koper 2017
3. Platz U18 Europacup Györ 2017
1. Platz U18 Europacup Berlin 2018
3. Platz U18 Europacup Bielsko Biala 2018
3. Platz U18 Europameisterschaft Sarajevo 2018
3. Platz Youth Olympic Games Buenos Aires 2018
3. Platz Youth Olympic Games Mannschaft 2018
7. Platz U21 Europameisterschaft Vantaa 2019
2 mal U16 Österreichischer Meister
1 mal U18 Österreichischer Meister
2 mal U21 Österreichischer Meister
1 mal U23 Österreichischer Meister
2 mal U18 2. Platz Österreischen Meisterschaften
1 mal U21 3. Platz Österreischen Meisterschaften
1 mal AK 3. Platz Staatsmeisterschaften

Im Bild: Daniel Leutgeb (Mitte) mit Willi Reizelsdorfer (l.) und seinem Erfolgstrainer Alfred Scharnreitner.
... See MoreSee Less

👍💪Top-Talent Daniel Leutgeb💪👍 wechselt
zu den Multis

Er zählt zu Österreichs Top-Talenten im Judo, holte bereits Bronze bei den Olympischen Jugendspielen, und wurde von mehreren Spitzenclubs umworben: Das Rennen um Daniel Leutgeb machten die Multis. Der 17-jährige Ternberger wechselte von seinem Stammverein Askö Reichraming zu uns.

„Leutgeb ist ein junger, aufstrebender Kämpfer, dem in der allgemeinen Klasse bis 60 Kilogramm die Zukunft gehören wird. Er passt ideal in unser Bundesliga-Team“, jubelt Coach Manfred Dullinger. Leutgeb ist übrigens schon der vierte Judoka von Askö Reichraming, der zu den Messestädtern wechselt. „Peter Kittinger sowie die Brüder Martin und Helmut Sinkovits haben einst ebenfalls für Wels gekämpft. Mit den Reichramingern, speziell mit dem dortigen Erfolgstrainer Alfred Scharnreitner, verbindet uns ein sehr freundschaftliches Verhältnis“, freut sich Willi Reizelsdorfer über den einvernehmlichen Transfer. 

Ausschlaggebend für den Vereinswechsel waren für Daniel Leutgeb die guten Welser Leichtgewichts-Trainingspartner wie Staatsmeister Kimran Borchashvili, Abdullah Magomerzujev und Issa Naschcho: „Mein Ziel ist, dass ich mich im Leistungszentrum Wels sportlich gut weiterentwickle und im Jahr 2024 die Olympia-Qualifikation für Paris schaffen werde.“

Leutgebs Erfolgsbilanz:
1. Platz U18 Europacup Koper 2017
3. Platz U18 Europacup Györ 2017
1. Platz U18 Europacup Berlin 2018
3. Platz U18 Europacup Bielsko Biala 2018
3. Platz U18 Europameisterschaft Sarajevo 2018
3. Platz Youth Olympic Games Buenos Aires 2018
3. Platz Youth Olympic Games Mannschaft 2018
7. Platz U21 Europameisterschaft Vantaa 2019
2 mal U16 Österreichischer Meister
1 mal U18 Österreichischer Meister
2 mal U21 Österreichischer Meister
1 mal U23 Österreichischer Meister
2 mal U18 2. Platz Österreischen Meisterschaften
1 mal U21 3. Platz Österreischen Meisterschaften
1 mal AK 3. Platz Staatsmeisterschaften

Im Bild: Daniel Leutgeb (Mitte) mit Willi Reizelsdorfer (l.) und seinem Erfolgstrainer Alfred Scharnreitner.

💪💪💪 Fünf unserer Kämpfer ließen das für uns höchst erfolgreiche 2019 beim Welser Silvesterlauf sportlich ausklingen: Michi (Michael Winkler), David (David Bro Geber), Roman, Anna und Xaver zeigten, dass sie sich auch auf der Laufstrecke nicht verstecken müssen! 👍👍👍

Nachträglich all unseren Unterstützern, den Helfern im Hintergrund, den Fans und natürlich unseren Kämpfern ein wunderschönes, erfolgreiches, spannendes und vor allem gesundes 2020!!!!!!!!!!!
... See MoreSee Less

Comment on Facebook

mit leichter Verspätung zum gestrigen Jubiläums-Geburtstag die besten Wünsche für das neue Lebensjahr und sehr herzliche Grüße www.youtube.com/watch?v=MjF1bG5LUcs&list=PL8FBD36990197A338&index=3&t=0s

U18 Turnier d'Amneville:

Issa wird nach 6 Siegen u. einer Niederlage bis 60 kg (52 Starter)Dritter in Frankreich!

Abdullah wird bis 66kg (53Starter) 9ter!
Mit 3 Siegen und 2 Niederlagen und das obwohl er nur gegen 2 Jahre ältere Gegner auf die Matte musste💪🏼💪🏼

Tolle Leistung der beiden Jungmultis!!!
... See MoreSee Less

U18 Turnier dAmneville:

Issa wird nach 6 Siegen u. einer Niederlage bis 60 kg (52 Starter)Dritter in Frankreich!

Abdullah wird bis 66kg (53Starter) 9ter! 
Mit 3 Siegen und 2 Niederlagen und das obwohl er nur gegen 2 Jahre ältere Gegner auf die Matte musste💪🏼💪🏼

Tolle Leistung der beiden Jungmultis!!!

Und sie haben den TITEL, mit einem souveränen 8: 2 Sieg über Union Kirchham holen unsere Burschen den Titel in der Jugendliga 💪🥋💪🥋💪🥋💪🥋 ... See MoreSee Less

Und sie haben den TITEL, mit einem souveränen 8: 2 Sieg über Union Kirchham holen unsere Burschen den Titel in der Jugendliga 💪🥋💪🥋💪🥋💪🥋

Nach einem 5:0 Pausenstand sollten wir eigentlich im Finale sein 💪💪💪💪🥋 ... See MoreSee Less

Load more