Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

👏Sieben Goldene beim Bezirkscup im Welser Budokan für die Jung-Multis👏

Neben der Präsentation am Welser Stadtfest am Freitag und Samstag war am Samstag für das Team vom LZ Multikraft Wels auch noch im Budokan Vollbetrieb. 85 Nachwuchs-Judokas aus fünf Vereinen kämpften beim Bezirkscup, der in der zweiten Runde in Wels Station machte.

Mit sieben ersten Plätzen, fünf zweiten Plätzen und vier dritten Plätzen waren die Jung-Multis dabei auch sehr erfolgreich. „Dieses Mal hatten unser Nachwuchs-Multis Heimvorteil und sie schlugen sich auch sehr wacker. Mit der Medaillenausbeute können wir sehr zufrieden sein, und die vielen Podestplätze sollen für unser jüngsten Kämpfer ein Ansporn sein, weiter so eifrig zu trainieren“, sagt Nachwuchs-Coach Michael Winkler.

Die ersten Plätze holten sich in ihrer jeweiligen Alters- und Gewichtsklasse 🥇Marlies Müller, Lena Haidecker, Leonhard Kern, Edin Sabanovic, Niklas Lehner, Christoph Schachinger und Emanuel Puntigam🥇. Die zweiten Plätze erkämpften sich 🥈Lisa Hochhauser, Vanessa Sieg, Paula Niedermayr, Sebastian Greifeneder und Jeremias Puntigam🥈. Dritte wurden 🥉Elisabeth Greifeneder, Abubakar Tscharaev, Adrian Wetzlmair und Jakob Selg🥉.

Ein paar Fotos vom Bezirkscup sind auf unserem Flickr-Album zu finden:
www.flickr.com/photos/147421380@N02/albums/72177720300145986
... See MoreSee Less

👏Sieben Goldene beim Bezirkscup im Welser Budokan für die Jung-Multis👏

Neben der Präsentation am Welser Stadtfest am Freitag und Samstag war am Samstag für das Team vom LZ Multikraft Wels auch noch im Budokan Vollbetrieb. 85 Nachwuchs-Judokas aus fünf Vereinen kämpften beim Bezirkscup, der in der zweiten Runde in Wels Station machte. 

Mit sieben ersten Plätzen, fünf zweiten Plätzen und vier dritten Plätzen waren die Jung-Multis dabei auch sehr erfolgreich. „Dieses Mal hatten unser Nachwuchs-Multis Heimvorteil und sie schlugen sich auch sehr wacker. Mit der Medaillenausbeute können wir sehr zufrieden sein, und die vielen Podestplätze sollen für unser jüngsten Kämpfer ein Ansporn sein, weiter so eifrig zu trainieren“, sagt Nachwuchs-Coach Michael Winkler.

Die ersten Plätze holten sich in ihrer jeweiligen Alters- und Gewichtsklasse 🥇Marlies Müller, Lena Haidecker, Leonhard Kern, Edin Sabanovic, Niklas Lehner, Christoph Schachinger und Emanuel Puntigam🥇. Die zweiten Plätze erkämpften sich 🥈Lisa Hochhauser, Vanessa Sieg, Paula Niedermayr, Sebastian Greifeneder und Jeremias Puntigam🥈. Dritte wurden 🥉Elisabeth Greifeneder, Abubakar Tscharaev, Adrian Wetzlmair und Jakob Selg🥉.

Ein paar Fotos vom Bezirkscup sind auf unserem Flickr-Album zu finden:
https://www.flickr.com/photos/147421380@N02/albums/72177720300145986

Comment on Facebook

Danke Johannes Bachler für die tollen Fotos!

Michi mit unseren Nachwuchs-Multis auf der großen Bühne beim Stadtfest 800 Stadt Wels 👏👍 ... See MoreSee Less

Mit einem Judo-Präsentationsstand war unser Judoverein LZ Multikraft Wels beim großen Fest „800 Jahre Stadt Wels“ live dabei. Höhepunkt war der Auftritt der Multikraft-Talente mit Trainer Michael Winkler auf der großen Bühne am Stadtplatz. Zuvor gab unsere Everest-Gipfelstürmerin Sabrina Filzmoser vor hunderten Stadtfest-Besuchern ein Interview. Mit einem neuen Judo-Folder wurde Werbung für die am 12. Oktober beginnenden Judo-Anfängerkurse im Budokan Wels gemacht. „Für unseren Judoverein Multikraft Wels war das Stadtfest aufgrund der vielen Kontakte ein voller Erfolg. In unserem Präsentationsstand auf der Ringstraße durften Besucher unsere Judokas Anna Bachler, Xaver Niedermayr, Michael Winkler, Thomas Haminger, Thomas Ecker, Issa Naschcho und Hans-Peter Fellner aufs Kreuz legen. Vor allem am Samstag war der Besucheransturm groß. Danke an alle Multis, die bei der Organisation unseres erfolgreichen Judo-Auftritts ehrenamtlich mitgeholfen haben“, freut sich Funktionär Willi Reizelsdorfer. ... See MoreSee Less

🥈👍👏Shamil Borchashvili holt in der Mongolei Silber👏👍🥈

„Endlich wieder auf dem Podest“, atmete Shamil Borchashvili beim Grand-Slam-Turnier in Ulaanbaator (Mongolei) auf. Der 27-jährige Marchtrenker erkämpfte in der Klasse bis 81 Kilogramm Silber. Es war Shamils erste Medaille auf der Judo-World-Tour seit den Olympischen Spielen in Tokio 2021, wo er über Bronze jubelte.

Shamil gewann in der Mongolei beim ersten Olympia-Qualifikationsturnier drei Kämpfe in Folge. Erst im Finale musste er sich dem Koreaner Joonhwan Lee mit Waza-ari geschlagen geben. Der Koreaner hatte zuvor schon Olympiasieger Takunori Nagase (JPN) ausgeschaltet.

„Shamil war heute vor allem kämpferisch bravourös und er hat sich auch taktisch gegen Rechtskämpfer schon viel besser präsentiert als noch bei der EM", meinte ÖJV-Headcoach Yvonne Bönisch.

„Es ärgert mich, dass ich gegen Lee zu spät in den Kampf gefunden habe. Erst am Schluss habe ich so gekämpft, wie ich mir das vorgenommen hatte. Mit dem zweiten Platz kann ich aber gut leben. Vor drei Jahren bin ich mit null Zählern in die Olympia-Qualifikation gestartet. Jetzt habe ich auf Anhieb wichtige 350 Zähler mitgenommen."

Über ein zusätzliches Geburtstagsgeschenk freute sich der Welser Judo-Vereinspräsident Lukas Hader, der an Shamils Erfolgstag seinen 40er feierte: „Wow, super! Eine starke Leistung.“

Mit 255 Judokas aus 30 Nationen war der Grand-Slam in der Mongolei stark besetzt. Viele Diskussionen gab es allerdings abseits der Judomatte: Erstmals seit dem Einmarsch russischer Truppen in der Ukraine durften Judokas aus Russland unter IJF-Flagge bei einem Grand-Slam an den Start gehen. Daraufhin zog der Ukrainische Judoverband all seine Kämpfer zurüc🥈🥈🥈 ZWEITE GRAND SLAM MEDAILLE für unseren Shamil Borchashvili und zum zweiten Mal ist es Silber 🥈🥈🥳🥳 Damit ist auch ein starker Start in die Olympia-Qualifikation gelungen 💪👏🥋🇦🇹
... See MoreSee Less

🥈👍👏Shamil Borchashvili holt in der Mongolei Silber👏👍🥈

„Endlich wieder auf dem Podest“, atmete Shamil Borchashvili beim Grand-Slam-Turnier in Ulaanbaator (Mongolei) auf. Der 27-jährige Marchtrenker erkämpfte in der Klasse bis 81 Kilogramm Silber. Es war Shamils erste Medaille auf der Judo-World-Tour seit den Olympischen Spielen in Tokio 2021, wo er über Bronze jubelte.

Shamil gewann in der Mongolei beim ersten Olympia-Qualifikationsturnier drei Kämpfe in Folge. Erst im Finale musste er sich dem Koreaner Joonhwan Lee mit Waza-ari geschlagen geben. Der Koreaner hatte zuvor schon Olympiasieger Takunori Nagase (JPN) ausgeschaltet. 

„Shamil war heute vor allem kämpferisch bravourös und er hat sich auch taktisch gegen Rechtskämpfer schon viel besser präsentiert als noch bei der EM, meinte ÖJV-Headcoach Yvonne Bönisch.

„Es ärgert mich, dass ich gegen Lee zu spät in den Kampf gefunden habe. Erst am Schluss habe ich so gekämpft, wie ich mir das vorgenommen hatte. Mit dem zweiten Platz kann ich aber gut leben. Vor drei Jahren bin ich mit null Zählern in die Olympia-Qualifikation gestartet. Jetzt habe ich auf Anhieb wichtige 350 Zähler mitgenommen.

Über ein zusätzliches Geburtstagsgeschenk freute sich der Welser Judo-Vereinspräsident Lukas Hader, der an Shamils Erfolgstag seinen 40er feierte: „Wow, super! Eine starke Leistung.“

Mit 255 Judokas aus 30 Nationen war der Grand-Slam in der Mongolei stark besetzt. Viele Diskussionen gab es allerdings abseits der Judomatte: Erstmals seit dem Einmarsch russischer Truppen in der Ukraine durften Judokas aus Russland unter IJF-Flagge bei einem Grand-Slam an den Start gehen. Daraufhin zog der Ukrainische Judoverband all seine Kämpfer zurüc

Comment on Facebook

Herzliche Gratulation!

🏆

👍

💪👍🥇 KAMPF UM GOLD für unseren Shamil Borchashvili 💪🥳 Unser einziger Vertreter beim Grand Slam in Ulaanbaatar 🇲🇳 kämpft im Finalblock ab 11 Uhr um die Goldmedaille 🤩🥋🇦🇹 ... See MoreSee Less

💪👍

Liebe Judokas, liebe Eltern!

Wir sind schon auf der Zielgeraden Richtung Schulferien. In den Ferien findet im Budokan Wels kein Judo-Nachwuchstraining statt. Letzter Trainingstag ist Mittwoch, 29. Juni 2022. Nach den Ferien startet mit Schulbeginn das Judo-Training am 12. September. Am 8. Oktober ist Gürtelprüfung, zudem steht der eww-Talentecup auf dem Programm!

Wer in den Ferien Lust zum Fußballspielen (Jugendliche und Erwachsene) hat, kann ab 4. Juli jeden Montag um 18 Uhr (bei Schönwetter) auf der Budokan-Wiese auf Torjagd gehen. Turnschuhe oder Fußballschuhe mitnehmen.

Bitte weitersagen: Judokurse für Anfänger beginnen am Mittwoch, 12. Oktober, mit einem kostenlosen Schnuppertag im Budokan Wels (www.judo-wels.at).

😎Ab heute (Freitag) wird das Jubiläum „800 Jahre Stadt Wels“ mit dem Stadtfest gefeiert. Unser Judoverein LZ Multikraft Wels ist auf der Ringstraße (Nähe dem breiten Fußgeherzone-Zebrastreifen) mit einem Präsentationsstand mit „Judomatte zum Mitmachen“ vertreten. Am 24. Juni und am Samstag, 25. Juni, ist der Präsentationsstand von 14 bis 21 Uhr geöffnet. Nachwuchsreferent Michael Winkler, Trainer Thomas Haminger (beide Freitag) und Obmann Hans-Peter Fellner (Samstag) werden mit Nachwuchsjudokas vor Ort sein und Multikraft-Präsente sowie den neuen Judo-Folder verteilen. Schau vorbei!😎

⛱✈️🏄‍♀️🏊‍♀️Wir wünschen schöne und erholsame Ferien!🏊‍♀️🏄‍♀️✈️⛱
... See MoreSee Less

Liebe Judokas, liebe Eltern!
 
Wir sind schon auf der Zielgeraden Richtung Schulferien. In den Ferien findet im Budokan Wels kein Judo-Nachwuchstraining statt. Letzter Trainingstag ist Mittwoch, 29. Juni 2022. Nach den Ferien startet mit Schulbeginn das Judo-Training am 12. September. Am 8. Oktober ist Gürtelprüfung, zudem steht der eww-Talentecup auf dem Programm!
 
Wer in den Ferien Lust zum Fußballspielen (Jugendliche und Erwachsene) hat, kann ab 4. Juli jeden Montag um 18 Uhr (bei Schönwetter) auf der Budokan-Wiese auf Torjagd gehen. Turnschuhe oder Fußballschuhe mitnehmen.
 
Bitte weitersagen: Judokurse für Anfänger beginnen am Mittwoch, 12. Oktober, mit einem kostenlosen Schnuppertag im Budokan Wels (www.judo-wels.at).
 
😎Ab heute (Freitag) wird das Jubiläum „800 Jahre Stadt Wels“ mit dem Stadtfest gefeiert. Unser Judoverein LZ Multikraft Wels ist auf der Ringstraße (Nähe dem breiten Fußgeherzone-Zebrastreifen) mit einem Präsentationsstand mit „Judomatte zum Mitmachen“ vertreten. Am 24. Juni und am Samstag, 25. Juni, ist der Präsentationsstand von 14 bis 21 Uhr geöffnet. Nachwuchsreferent Michael Winkler, Trainer Thomas Haminger (beide Freitag) und Obmann Hans-Peter Fellner (Samstag) werden mit Nachwuchsjudokas vor Ort sein und Multikraft-Präsente sowie den neuen Judo-Folder verteilen. Schau vorbei!😎
 
⛱✈️🏄‍♀️🏊‍♀️Wir wünschen schöne und erholsame Ferien!🏊‍♀️🏄‍♀️✈️⛱

💪 One-Man-Show beim Grand Slam in Ulaanbaatar ☝️ Shamil Borchashvili startet am Samstag als einziger österreichischer Judoka in den Wettkampf, er ist dabei als Nummer 1️⃣ gesetzt 🤩👏🥋🇦🇹
❌ Neben den Langzeitverletzten Magdalena Krssakova und Stephan Hegyi , müssen auch Michaela Polleres, Katharina Tanzer und Daniel Allerstorfer aufgrund eines positiven COVID-19-Tests passen 😔
... See MoreSee Less

👏👏👏Viel Applaus für Welser Judogrößen👏👏👏

Gebührende Ehrung für die heimgekehrte Everest-Gipfelstürmerin 💪Sabrina Filzmoser💪 und für 👍Willi Reizelsdorfer👍 zum Jubiläum „50 Jahre Judo-Trainer“, beide ernteten beim Generationen-Fest im Welser Budokan viel Applaus und großes Lob.

Unter den vielen Ehrengästen waren Vizebürgermeister Gerhard Kroiß, Stadtrat Thomas Rammerstorfer und Askö-Ehrenpräsident Fritz Hochmair. Sogar Nationaltrainer Hitoshi Kubo (Japan) und Olympionikin Bernadette Graf, die eigens aus Innsbruck angereist war, erwiesen den beiden Welser Judogrößen die Ehre. Aber auch Welser Judo-Oldies wie Christine Schwab in ihrem 53 Jahre alten Judogi und Ex-Staatsligakämpfer Alfred Mittendorfer, der im Jahr 1964 mit dem Judosport begann, gratulierten.

Ausgezeichnet wurden Filzmoser und Reizelsdorfer mit einer silbernen Judo-Skulptur mit goldenem Gürtel. Zudem machte sich Fritz Hochmair für die Benennung einer Schule nach der zweifachen Judo-Europameisterin oder zumindest einer Sabrina-Filzmoser-Straße in Wels oder Thalheim stark. „Sie hat nicht nur unheimlich viel geleistet, sie ist auch ein großes Vorbild für die Jugend “, lautet die Begründung des Askö-Ehrenpräsidenten.

Der Welser Judo-Vereinspräsident Ernst Faber hielt die Laudatio für seinen ehemaligen Trainer Willi Reizelsdorfer: „Er versteht es, die Jugend zu begeistern - und hat in seinen 50 Trainerjahren mehr als 4000 Judokas betreut.“ Weiters hat Faber errechnet, dass Reizelsdorfer schon 25.000 Stunden seines Lebens auf der Judomatte verbracht hat. Viele mögen noch folgen.

Ein weiterer Grund zum Feiern: Judoka und Gastwirt 🎂Roman Seier🎂 vollendete sein 50. Lebensjahr und freute sich riesig über eine wertvolle Glastrophäe seines Vereines. Er kämpft immer noch erfolgreich in der zweiten Mannschaft von Multikraft Wels.

Weitere Fotos:
www.flickr.com/photos/147421380@N02/albums/72177720299869923
... See MoreSee Less

👏👍Gold für Manfred Rumpl👍👏

Mit dem Landessportehrenzeichen in Gold wurde der Welser Langzeit-Funktionär Manfred Rumpl (LZ Multikraft Wels) ausgezeichnet.

Der Geschäftsführer der Firma Premedia hat sich vor allem in der Jugendförderung verdient gemacht. Er war mehrere Jahre Obmann der erfolgreichen Welser Judokas und ein großer Förderer der zweifachen Europameisterin Sabrina Filzmoser. Derzeit ist er als Obmann-Stellvertreter vor allem im Sponsoringbereich tätig.

Unter anderem war er auch Mitinitiator des Welser Judo-Förderpools, der hoffnungsvolle Talente finanziell unterstützt. Als Aktiver war Rumpl Landesmeister im Halbschwergewicht und Mitglied des Welser Staatsmeisterteams 1977.
... See MoreSee Less

👏👍Gold für Manfred Rumpl👍👏
 
Mit dem Landessportehrenzeichen in Gold wurde der Welser Langzeit-Funktionär Manfred Rumpl (LZ Multikraft Wels) ausgezeichnet. 

Der Geschäftsführer der Firma Premedia hat sich vor allem in der Jugendförderung verdient gemacht. Er war mehrere Jahre Obmann der erfolgreichen Welser Judokas und ein großer Förderer der zweifachen Europameisterin Sabrina Filzmoser. Derzeit ist er als Obmann-Stellvertreter vor allem im Sponsoringbereich tätig. 

Unter anderem war er auch Mitinitiator des Welser Judo-Förderpools, der hoffnungsvolle Talente finanziell unterstützt. Als Aktiver war Rumpl Landesmeister im Halbschwergewicht und Mitglied des Welser Staatsmeisterteams 1977.
Load more